Mobile CRM – [Whitepaper 2015]

Kundenmanagement optimieren

CRM steht für Customer-Relationship-Management. Hier handelt es sich um die Umsetzung des optimierten Kundenmanagements. Dies geht weit über den üblichen Kundensupport hinaus. CAS Mittelstand ist ein Unternehmensbereich der CAS Software AG, welcher sich auf CRM spezialisiert hat und entsprechende Softwarelösungen anbietet.

Mobiles CRM einsetzen

by albertoziveri @ flickr.com [CC by 2.0]CRM Systeme auf Cloud Basis ermöglichen ein gemeinsames nutzen und bearbeiten der vorhanden Kundendaten und Aufträge. Durch die Umsetzung der Software auf mobile Endgeräte, wird diese Flexibilität weiter gesteigert. Die mobilen Lösungen können mit bestehenden Systemen und Datenbanken verknüpft werden. Dies ermöglicht es Mitarbeitern und Partnern, gemeinsam an den vorhandenen Daten zu arbeiten und automatisch aktuell zu halten.

Beispiele für den mobilen CRM Einsatz

  • Kundentermine verwalten
  • Abarbeiten von gemeinsamen Aufträgen
  • Ändern und hinzufügen von Kunden
  • Mobiler Support
  • Gemeinsamer Zugriff auf Dokumente
  • plus weitere je nach Branche und Einsatzgebiet

Mobile CRM Whitepaper

Im kostenfreien Whitepaper erfahren Sie:
Was ist Mobile CRM und wie profitieren Sie davon?
Erfüllt Mobile CRM Ihre Anforderungen?
Was müssen Sie bei der erfolgreichen Einführung beachten?
Welche Funktionen sind für Sie wichtig und warum?
Wie sehen Experten die Zukunft des Mobile CRM?

Das Whiterpaper lässt sich auf der Infoseite der CAS anfordern:

http://www.whitepaper-mobile-crm.de/

Vorzüge des mobilen Kundenmanagements

Neben des erhöhen des Komforts im Arbeitsalltag, sind besonders die kurzen Reaktionszeiten, die ein solches System mit sich bringt, einer der ausschlaggebenden Faktoren letztendlich auch Mobile CRM in Unternehmen einzusetzen. Mitarbeitern wird es entgegenkommen, nicht zwingend einen Rechner mit sich zu führen. Die entsprechende APP auf dem eigenen Smartphone ermöglicht bequem das managen der nötigen Firmenangelegenheiten, selbst ohne sich direkt am Arbeitsplatz zu befinden.

CAS Software AG

Das Unternehmen bietet seit 25 Jahren CRM Systeme für den deutschen Mittelstand an. Hierbei ist die Firma deutscher Marktführer für Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand. Ihren Sitz hat das als Aktiengesellschaft geführte Unternehmen im Technologiepark in Karlsruhe.

Rentable Produktfotografie & Whitepaper

eCommerce: Produktfotos wirtschaftlich einsetzen

Über die Software "PackShot Creator", welche 360° und virtuelle 3D Fotografie ermöglicht, wurde hier bereits berichtet. Aber haben Sie sich schon gefragt wie man das einsetzen von Produktfotos rentabler gestalten könnte?

Das Whitepaper im PDF Format und in die dazugehörige Infografik "Die Regeln der Wirtschaftlichkeit" in diesem Artikel, sollten einen ersten Eindruck über die entsprechenden Möglichkeiten geben.

Infotext

Öffnen »

3D-Ansichten, 360°-Präsentation, … Reality gestalten ist jetzt eine zunehmende Tendenz im Internet und eine wichtige Herausforderung für Onlineshops. Es existieren zahlreiche Mittel, um diese neuen Darstellungen zu erstellen. In der Produktfotografie gibt es unterschiedliche Alternativen, beispielsweise Profi-Fotografen und fotografische Tools. Diese ermöglichen es, den Unternehmensbedürfnissen hinsichtlich der Produktabbildung, vor allem für E-Händler, entgegen zu kommen. Die besonderen Herausforderungen der Onlineshops diesbezüglich sind vielschichtig. Es handelt sich dabei erstrangig um das Streben nach mehr Produktivität d.h. eine große Menge an Bildern in möglichst geringer Zeit anbieten zu können, die den Produkt-Updates und den Verkaufszyklen neuer Produkte gerecht werden. Des Weiteren interessieren sich Unternehmen für ein  Kosten-Nutzen Verhältnis, welches sie gekoppelt mit einer kreativen Darstellung anbieten können (3D, 360°, mehr Perspektiven, Zoom, usw.).

Die Internalisierung durch Geräte, die es erlauben, den Foto-Shooting-Prozess zu industrialisieren, ist heutzutage eine wichtige Entscheidung, welche Unternehmen verstärkt treffen müssen. Soll man oder soll man nicht seine Foto-Produktion internalisieren und automatisieren? Welche sind meine Bedürfnisse?

Die Produktgestaltung hat eine vielseitige Benutzung im Unternehmen: Produktbeschreibung, Kataloge, Kommunikationsunterlagen, Qualitätssicherung, Archivierung und weitere Bedienungen. Um sicherzustellen, ob eine automatisierte Fotoproduktion-Lösung angemessen ist und um den Einsatz der Ausstattung erfolgreich in den Workflow einzuführen, hat PackshotCreator ein neues Whitepaper veröffentlicht. Alle Facetten dieser Internalisierung werden hier beschrieben: sowohl die Faktoren, die in diesem Projekt zu berücksichtigen sind, als auch der Erfolgsschüssel für optimale Ergebnisse im Bereich Produktivität, Kosteneinsparung und Performance.

Auf dem Markt der automatisierten Lösungen zur Produktbildaufnahme und -erstellung ist PackshotCreator seit 10 Jahren ein Experte geworden. Die Firma erweitert ihre Kundenorientierung und entwickelt stetig neue Lösungen, die die Bedürfnisse und Anforderungen der heutigen Unternehmen beantworten, und ist deswegen jetzt in verschiedenen Branchen tätig.

Mit dem neuen Whitepaper „E-Commerce Produktfotos: die Goldenen Regeln der Wirtschaftlichkeit“, berichtet PackshotCreator von seiner Expertise, um Unternehmen auf die Möglichkeiten des digitalen Workflows und die der automatisierten Produktbilderstellung, aufmerksam zu machen. Das Whitepaper geht spezifisch auf verschiedenen Faktoren, die einen direkten Einfluss auf die Rentabilität des Unternehmens haben (Logistik, Produktivität, Marketing, usw.). Die Erfahrung von 20.000 Anwendern mit Best Practices und Kundenmeinungen erlaubte es PackshotCreator dieses Projekt zu realisieren und pragmatische Informationen mitzuteilen.

Whitepaper: Rentable Artikelfotos

Das neue Whitepaper von PackshotCreator „E-Commerce Produktfotos: die goldenen Regeln der Wirtschaftlichkeit“ lässt sich hier anfordern.

Infografik: Produktfotos im eCommerce - Die Regeln der Wirtschaftlichkeit

Öffnen »

Die goldenen Regeln der Wirtschaftlichkeit

Entdecken Sie die neusten Innovationen der Software "PackshotCreator"